HRT. Harte Gold Corp.

DGAP-News: Harte Gold Corporation meldet für 2. Quartal 42% Produktionssteigerung gegenüber 1. Quartal - Steigerung Produktionsleistung auf 800 Tonnen/Tag wird fortgesetzt

DGAP-News: Harte Gold Corporation / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht
Harte Gold Corporation meldet für 2. Quartal 42% Produktionssteigerung gegenüber 1. Quartal - Steigerung Produktionsleistung auf 800 Tonnen/Tag wird fortgesetzt

15.08.2019 / 16:16
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Toronto - 14. August 2019 - HARTE GOLD CORP. ("Harte Gold" oder das "Unternehmen") (TSX: HRT / OTC: HRTFF / Frankfurt: H4O) berichtet die Ergebnisse des zweiten Quartals ("Q2 2019") mit Ende 30. Juni 2019.

 

Abbaubetriebe
 

- Die Goldproduktion stieg gegenüber dem Vorquartal um 42 % auf 7.754 Unzen.

- Im Quartal wurden 42.601 Tonnen Erz gefördert, ein Anstieg von 33 % gegenüber dem ersten Quartal 2019.

- Der durchschnittliche Goldgehalt des geförderten Erzes lag bei 6,01 g/t.
 

- Die Aufbereitungsanlage verarbeitete 53.216 Tonnen Erz (591 Tonnen pro Tag im Durchschnitt), ein Anstieg von 39 % gegenüber dem Vorquartal.

- Der durchschnittliche Goldgehalt des verarbeiteten Erzes lag bei 4,89 g/t, was das Ergebnis der Mischung des Fördererzes mit dem niedrig-haltigen Erz aus der übertägigen Halde war.

- Das Beschickungsmaterial für die Mühle bestand zu 80 % aus Rohfördererz ("ROM", Run of Mine) und zu 20 % aus Material der übertägigen Vorratshalden.

- Die übertägigen Vorratshalden waren Ende Juli vollständig aufgebraucht und das Beschickungsmaterial für die Mühle besteht von jetzt an aus ROM-Erz.
 

- Der Nettoumsatz lag bei 11,8 Mio. Dollar, eine Zunahme von 50 % gegenüber dem Vorquartal.

- Dies ist der gesteigerten Goldproduktion und dem höheren Goldpreis zurechenbar.

- Im Quartal wurde ein Goldpreis von im Durchschnitt 1.305 USD pro liquidierbare Unze realisiert.
 

- EBITDA1 der Mine betrug im zweiten Quartal 2019 2,7 Millionen Dollar verglichen mit einem Verlust von (2,5) Millionen Dollar im ersten Quartal.

- Die Betriebskosten wurden im zweiten Quartal stabilisiert, die Kostendämpfungsmaßnahmen zeigen Wirkung.

- Die Cash Costs2 wurden gegenüber dem Vorquartal um 26 % auf 1.070 USD/Unze reduziert.
 

- Die Gesamtkosten2 ("AISC", All in Sustaining Costs) verringerten sich um 33 % auf 1.734 USD/Unze.

- Die Minenentwicklungskosten von 4,3 Mio. Dollar entsprachen den Kosten des ersten Quartals und reflektieren die für die untertägige Infrastruktur notwendigen Investitionen, um die weitere Produktionssteigerung zu unterstützen.

- AISC wird in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 abnehmen, da sich die Kosten stabilisieren und die Anzahl der produzierten Unzen zunimmt.
 

- Quartalsergebnisse im Vergleich mit dem Plan der Machbarkeitsstudie

- Die Produktion folgte zu ungefähr 80 % dem Plan der Machbarkeitsstudie für das zweite Quartal 2019.

- Verzögerungen bei der Fertigstellung des Minenbelüftungssystems und der Inbetriebnahme der Anlage zur Herstellung des Verfüllmaterials wirkten sich auf die Verfügbarkeit der Strossen im Quartal aus. Die Probleme mit der Minenbelüftung wurden überwunden und die Anlage zur Herstellung des Verfüllmaterials sollte bis Ende September vollständig in Betrieb sein.

- Das Unternehmen fördert zurzeit aus den Bereichen Sugar Zone North und South, was ausreichend Material liefern wird, um das Produktionsziel von 800 Tonnen pro Tag bis zum Ende des vierten Quartals 2019 zu erreichen.



Alle Abbildungen und Tabellen in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteiung ansehen.

 

1. Tabelle darin zeigt: Zusammenfassung der Betriebsergebnisse und Vergleich mit dem Vorquartal.
 

1. EBITDA der Mine ist eine Non-IFRS-Kennzahl. Eine Beschreibung und Abstimmung mit dem Nettogewinn (Verlust) finden Sie unter "Non-IFRS-Kennzahlen" und "Geschäftsergebnisse" des Unternehmens.

2. Eine Beschreibung dieser Kennzahlen finden Sie in der MD & A (Management's Discussion and Analysis, Besprechung der Geschäftsergebnisse durch das Management und Analyse) unter "Non-IFRS-Kennzahlen".
 

 

Unternehmen
 

- Abschluss eines Finanzierungspakets in Höhe von 82,5 Mio. USD am 14. Juni 2019, bestehend aus:

- Nicht revolvierender Langzeitkredit über 6 Jahre in Höhe von 52,5 Mio. USD von BNP Paribas ("BNP").

- Revolvierender Kreditfazilität über 3 Jahre in Höhe von 20,0 Mio. USD von BNP.
 

- Abschluss eines Hedge-Programms in Verbindung mit der BNP-Finanzierung, das ungefähr 79.000 Unzen Gold während des Zeitraums von 2020 bis 2024 umfasst. Dies entspricht 24 % der für diesen Zeitraum projizierten liquidierbaren Goldproduktion.
 

- Nicht realisierte Hedge-Gewinne (-Verluste) werden in jeder Rechnungsperiode erfasst und zurückgebucht, wenn die Hedge-Verträge in zukünftigen Zeitabschnitten fällig werden.
 

- Rückzahlung des Darlehens in Höhe von 20 Mio. USD von ANR Investments B.V. ("Appian") und des Darlehens in Höhe von 40 Mio. USD von Sprott Private Resource Lending (Collector) LP zuzüglich aufgelaufener Zinsen, Vorfälligkeitsentschädigungen, Verbindlichkeiten aus Produktionszahlungen und sonstiger Kosten in Höhe von insgesamt ca. 70,7 Mio. USD.
 

- Abschluss einer Aktienzeichnung in Höhe von 10 Mio. USD durch Appian Natural Resources Fund ("Appian").

 

Operativer Ausblick
 

- Das Management erwartet, dass sich die Minenleistung im zweiten Halbjahr 2019 weiter verbessern wird, unterstützt durch:

- Die Behebung der Belüftungsengpässe

- Die untertägigen Erschließungsarbeiten sind jetzt weitgehend abgeschlossen, um die Bereiche der Sugar Zone North und South zu erreichen.

- Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Strossen wurde vor Kurzem auf drei erhöht. Weitere Strossen werden zurzeit aufgefahren.

- Am Bergwerksstandort wurde das Betriebsteam verstärkt durch einen Bergwerkssuperintendent, einen Gesundheits- und Sicherheitskoordinator sowie einen leitenden Umweltberater.
 

- Bei einer stabilen Förderrate von 800 Tonnen pro Tag werden die Cash-Kosten voraussichtlich auf 551 USD pro Unze (AISC von 957 USD pro Unze) im Jahr 2020 und auf 580 USD pro Unze (AISC von 891 USD pro Unze) während der gesamten Lebensdauer der Mine sinken.

 

Finanzieller Ausblick

Bis zum 4. Quartal 2019 erwartet das Unternehmen eine Rückkehr zum positiven freien Cashflow. In der folgenden Tabelle sind die prognostizierten Cashflows für das vierte Quartal 2019, die am 31. Juli 2020 endenden zwölf Monate und die am 31. Dezember 2020 endenden zwölf Monate zusammengefasst.
 

- Mengenangaben und Dollarbeträge basieren auf der Machbarkeitsstudie, in der ein Goldpreis von 1.300 USD pro Unze und ein Wechselkurs für den kanadischen Dollar von 0,77 verwendet wurden.
 

- Die Tabelle zeigt die Auswirkungen auf den Cashflow bei einem Goldpreis von 1.400 USD pro Unze und einem Wechselkurs für den kanadischen Dollar von 0,75.
 

- Die Gemeinkosten des Unternehmens basieren auf den für 2019 veranschlagten Beträgen und werden 2020 steigen.
 

- Tilgungszahlungen basieren auf den Tilgungsplänen und Zinsen, die mit einem LIBOR-Basiszinssatz von 2,75 % zuzüglich eines Aufschlags von 2,875 % bis 3,875 % berechnet wurden.

 

2. Tabelle in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Finanzausblick viertes Quartal 2019 und 2020.

Wie in der Besprechung über Finanzinstrumente erwähnt, werden 20.316 Unzen der Produktion für 2020 zu einem Höchstpreis von 1.391 USD abgesichert.

 

Explorationsarbeiten in Minennähe führen zu weiterer Ausdehnung des Bereichs Sugar Zone South

Die Explorationsarbeiten in Streichrichtung und in südlicher Richtung treffen weiterhin auf eine hochgradige Vererzung. Das Unternehmen konnte südlich der Mine Sugar Zone die Vererzung über 300 m in Streichrichtung und 200 m in Fallrichtung erfolgreich ausdehnen. Die Bohrarbeiten werden in dem Gebiet mit dem Ziel fortgesetzt, die Grenzen der Vererzung weiter auszudehnen.

 

Weitere Tabelle zeigt: Bohrungen in Minennähe - Erweiterung Sugar Zone South.

Die Bohrkernlängen entsprechen ungefähr 80 % der wahren Mächtigkeit, die Analyseergebnisse sind nicht gedeckelt. Proben mit über 10 g/t Gold wurden nach dem Sieben mit Metallsieben mittels Brandprobe analysiert.



Abbildung in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Longitudinalprojektion - Sugar Zone.

 

Finanzinstrumente - Hedging

Im Zusammenhang mit der BNP-Fremdfinanzierung richtete das Unternehmen für einen Zeitraum von Januar 2020 bis Juni 2024 ein Gold-Hedge-Programm für ca. 79.000 Unzen ein. Die Hedge-Position wurde am 14. Juni 2019 unter Verwendung von Zero-Cost-Put/Call-Collars gleichzeitig mit dem Abschluss der BNP-Kreditfazilität festgelegt. Zu diesem Zeitpunkt betrug der Goldpreis 1.351 USD, und im Zusammenhang mit dem Markt wurden Put-Optionen gekauft, was zu einem Mindestpreis von 1.300 USD für die abgesicherten Unzen führte. Dieser Kaufpreis wird durch den Verkauf von Call-Optionen zu Preisen zwischen 1.391 und 1.399 USD im Laufe der Jahre finanziert.
 

Angesichts der Entwicklung des Goldpreises von 1.351 USD am 14. Juni auf 1.409 USD am 30. Juni führte der Zeitwert der Hedge-Position zu einem nicht zahlungswirksamen Verlust von 10,6 Mio. USD, wie im Finanzbericht angegeben. Bei Fälligkeit jeder Hedge-Position werden nicht realisierte Gewinne oder Verluste realisiert und in jedem Zeitraum durch den gegenteiligen Effekt auf die physischen Goldverkäufe ausgeglichen.
 

Das Unternehmen verbucht die Marktwertanpassungen in seiner Gewinn-und-Verlust-Rechnung und im Gesamtergebnis. Dies ist jedoch kein Cashflow-Posten und hat keinen Einfluss auf den Alltagsbetrieb der Mine Sugar Zone.

 

Liquidität und Eigenkapital

Schulden ausgenommen, hatte das Unternehmen zum 30. Juni 2019 ein Betriebskapitaldefizit von 7,5 Mio. Dollar verglichen mit einem Defizit von 10,9 Mio. zum 31. Dezember 2018. Obwohl sich die derzeitige Liquiditätslage und die Geschäftstätigkeit verbessert haben, geht das Unternehmen davon aus, in Zukunft zusätzlich zu den aus der Geschäftstätigkeit erwirtschafteten Mitteln eine Finanzierung entweder über Eigenkapital, Fremdkapital oder durch Inanspruchnahme der Standby-Fazilität von Appian in Höhe von bis zu weiteren 7,5 Mio. USD auf Fremdfinanzierungsbasis anzustreben, die nach Wahl des Unternehmens und vorbehaltlich der Bedingungen für eine Inanspruchnahme zur Verfügung stehen. Obwohl das Unternehmen bis dato erfolgreich Mittel beschafft hat, kann nicht garantiert werden, dass diese Mittel dem Unternehmen zu Bedingungen zur Verfügung stehen, die es für akzeptabel hält.
 

Am 22. Juli 2019 schloss das Unternehmen mit Echelon Wealth Partners Inc. ("Echelon") einen Emissionsvertrag auf Bought-Deal-Basis über 20.000.000 Flow-Through-Stammaktien zu einem Preis von 0,30 Dollar je Stammaktie für Nettoerlöse von 6.000.000 Dollar. Echelon erhält eine Bargebühr von 5 % zuzüglich Optionsscheine zum Kauf von bis zu 5 % der verkauften Stammaktien. Jeder Optionsschein ist über 18 Monate zu einem Preis von 0,30 Dollar je Stammaktie ausübbar. Das Unternehmen gewährte Echelon außerdem eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 15 % der gezeichneten Stammaktien oder bis zu 3.000.000 zusätzliche Flow-Through-Stammaktien.

 

Qualifizierte Personen und Mitteilung gemäß NI 43-101

Das Unternehmen hat ein Programm zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (Quality Assurance and Control, "QA/QC") implementiert, um zu gewährleisten, dass die Probennahme und die Analyse der Bergbau- und Explorationsarbeiten gemäß der Branchenstandards durchgeführt werden. Bohrkerne werden halbiert. Eine Kernhälfte wird an Activation Laboratories in Thunderbay, Ontario, geschickt, während die andere Hälfte für zukünftige Nachprüfungen im Kernlager des Unternehmens in White River, Ontario, verbleibt. Schlitz- und Gesteinssplitterproben wurden an das Wesdome Mines Labor in Wawa, Ontario, geschickt. Zertifizierte Referenzstandards und Leerproben werden dem Probenstrom in regelmäßigen Abständen zugegeben und als Teil des QA/QC-Programms kontrolliert. Die Goldanalyse erfolgt mittels der Brandprobe mit anschließender Atomabsorptionsanalyse, Gewichtsanalyse oder Pulp Metallics.
 

Robert Kusins, P. Geo., Harte Golds Senior-Ressourcengeologe, ist die qualifizierte Person des Unternehmens. Er hat die wissenschaftliche und technische Information in dieser Pressemitteilung vorbereitet, die Zusammenstellung überwacht oder genehmigt.



Über Harte Gold Corp.
 

Harte Gold ist Ontarios jüngster Goldproduzent mittels ihrer sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Mine Sugar Zone in White River, Ontario. Unter Verwendung eines Cut-off-Gehalts von 3,0 g/t Au umfasst die Mineralressourcenschätzung, datiert den 19. Februar 2019, eine angezeigte Mineralressource von 4.243.000 Tonnen Erz mit einem Gehalt von 8,12 g/t für 1.108.000 Unzen enthaltenem Gold und eine geschlussfolgerte Mineralressource von 2.954.000 Tonnen mit einem Gehalt von 5,88 g/t für 558.000 Unzen enthaltenes Gold.
 

Mit Wirkung vom 15. Februar 2019 wurde eine Machbarkeitsstudie gemäß NI 43-101 für die Mine Sugar Zone durchgeführt, in der die Gesamtvorräte von 3.879.000 Tonnen mit einem Gehalt von 7,1 g/t Au für 890.000 Unzen Gold berechnet wurden. Die Exploration auf der 79.335 Hektar umfassenden Liegenschaft Sugar Zone, die einen signifikanten Grünsteingürtel abdeckt, wird fortgesetzt.

 

Für weitere Informationen:
 

Stephen G. Roman
President and CEO
Tel.
E-Mail:
 

Shawn Howarth
VP Corporate Development
Tel.
E-Mail:

 

Im deutschsprachigen Raum:
 

AXINO GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel. 2 11
Fax 2 15


 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



15.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter


858395  15.08.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=858395&application_name=news&site_id=research_pool
DE
15/08/2019

Underlying

To request access to management, click here to engage with our
partner Phoenix-IR's CorporateAccessNetwork.com

Reports by Harte Gold Corp.

ResearchPool Subscriptions

Get the most out of your insights

Get in touch